Taufkerzen

Die Taufpaten überreichen dem Täufling traditionell eine besondere Taufkerze. Darauf werden häufig Name des Kindes, Taufdatum und ein christliches Symbol verewigt. Die Taufkerze ist bei der Taufe ein wichtiger Bestandteil und ein Symbol des christlichen Glaubens. Die Taufkerze begleitet das Kind durch das ganze Leben und wird bei kirchlichen Festen und Geburtstagen des Kindes gerne mit aufgestellt und entzündet. Schaue Dir gerne unser Angebot an Taufkerzen an und verschenke ein Lichtlein zum Eintritt des Menschenkindes in die Glaubensgemeinschaft.

  • Stabkerzen zur Taufe
  • Personalisierte Kerzen
  • Christliche Kerzen

Die Taufpaten überreichen dem Täufling traditionell eine besondere Taufkerze. Darauf werden häufig Name des Kindes, Taufdatum und ein christliches Symbol verewigt. Die Taufkerze ist bei der Taufe ein wichtiger Bestandteil und ein Symbol des christlichen Glaubens. Die Taufkerze begleitet das Kind durch das ganze Leben und wird bei kirchlichen Festen und Geburtstagen des Kindes gerne mit aufgestellt und entzündet. Schaue Dir gerne unser Angebot an Taufkerzen an und verschenke ein Lichtlein zum Eintritt des Menschenkindes in die Glaubensgemeinschaft.

  • Stabkerzen zur Taufe
  • Personalisierte Kerzen
  • Christliche Kerzen

Taufkerzen für Jungen und Mädchen

Die Taufe ist das grundlegende Sakrament der gesamten Christenheit und wurde durch Christus begonnen. Durch die Taufe wird der Täufling in das Geheimnis von Tod und Auferstehung Jesu Christi hineingenommen, und ein Kind Gottes. Zugleich wird der Täufling damit von der Erbschuld befreit. Früher wurden Erwachsene getauft, mittlerweile hat sich die Taufe von Kindern durchgesetzt. Die Taufkerze ist eine Symbol des christlichen Glaubens und begleitet jedes getaufte Kind auf seinem Lebensweg. Das Licht der Kerze soll stetig seinen Lebensweg erhellen.

Traditionell schenken die Taufpaten dem kleinen Jungen oder dem kleinen Mädchen diese besondere Kerze. Darauf verewigt werden oft der Name des Täuflings, ein Datum, üblicherweise das des Tauftages und ein christliches Symbol. Die Taufkerze ist bei der Taufe ein wichtiger Träger der Symbolik des christlichen Glaubens und wird deshalb oft richtig aufwendig gestaltet und verziert. Die Taufkerze begleitet das Kind durch das ganze Leben und wird bei kirchlichen Festen oft zusätzlich zur Kommunionskerze oder zur Hochzeitskerze mit aufgestellt. Dann wird sie natürlich nur für eine kurze Zeit angezündet.

Religiöse Motive

Die christlichen Ornamente auf der Kerze haben eine besondere Bedeutung und werden je nach Wunsch und Vorliebe eingesetzt. Die Taube ist das Symbol für Frieden und den heiligen Geist. Außerdem half sie Noah bei seiner Mission. Seit der Frühzeit des Christentums werden auch die griechischen Buchstaben als Symbole verwendet. Der Buchstabe T ist ein Symbol des Kreuzes und des Lebens. Alpha und Omega stehen für den Anfang und das Ende eines Abschnittes und sind auch auf der Osterkerze zu finden. Die Sonne ist die Lebensquelle und steht ebenfalls für das Licht und die Wärme. Seit Ewigkeiten verbinden die Menschen die Sonne mit Gott.

In frühchristlicher Zeit schworen die Täuflinge in Richtung Osten, da wo die Sonne aufgeht. Das christliche Symbol des Schiffes steuert durch die Gefahren der Welt in den sicheren Hafen Gottes. Es steht für die Fahrt durch das Leben. Häufig wird es zusammen mit dem Symbol des Ankers benutzt. Der Anker steht für die Hoffnung und Zuversicht. Auch das Symbol des Wassers als Urelement des Lebens ist ein beliebtes Symbol auf der Taufkerze. Der Regenbogen erinnert an das Versprechen Noahs nach der Flut an Gott: „Solange die Erde stehe, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“ Der Schriftzug ICHTHYS ist ein urchristliches Symbol, das griechische Wort für Fisch, und war früher ein Geheim- und Erkennungszeichen der Christen. Dies geht zurück auf die Geschichte von Jesus ersten Jüngern, die bekanntermaßen Fischer waren. Das I steht für Jesus, CH für das Christentum, TH bedeutet Gottes, Y heißt Sohn und das S steht für Erlöser. Also eigentlich Jesus Christus, Sohn Gottes, Retter.

Ein weiteres beliebtes Motiv auf Taufkerzen ist der Lebensbaum. Er symbolisiert gesunde Wurzeln, die Halt, Heimat und Geborgenheit bieten, alles was das Kind bei Gott finden wird. Symbolisch zünden die Eltern oder Paten des Täuflings die Taufkerze an der Osterkerze auf dem Altar an. Dies ist ein ganz wichtiger Teil der Taufzeremonie. Die Osterkerze erinnert daran, dass Jesus mit seinem Kommen und seiner Auferstehung Licht in die Welt gebracht hat. Dabei spricht der Pfarrer ein Gebet oder begeht eine symbolische christliche Handlung. Dann übergibt der Pfarrer die Kerze an den Täufling, bei Babys an deren Eltern, und spricht den Taufspruch: „Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. Nimm hin diese brennende Kerze zum Zeichen, dass Christus das Licht deines Lebens ist.“ In der römisch-katholischen Kirche gehört das Entzünden der Taufkerze zur Zeremonie der Taufe unbedingt dazu.

Kirchliches Ritual

Dies ist hier die Grundlage des christlichen Lebens. Zuerst wird der Täufling mit dem Kreuz gesegnet, dann erfolgt eine Lesung, oft ist dies das Evangelium von der Taufe des Herrn. Anschließend erfolgen Fürbitten an die Heiligen der Allerheiligenlitanei. Dazu gibt es eine Salbung mit Katechumenöl. Dies ist ein, in der Karwoche, geweihtes Öl und soll die heilende Kraft, welche von Jesus ausgeht symbolisieren. Diese soll stärker sein, als die Verletzungen, die das Kind im Laufe des Lebens unweigerlich erleben wird. Schließlich erfolgt die eigentliche Taufe mit dem geheiligten Taufwasser aus dem Taufbrunnen. In der evangelischen Kirche gehört die Taufkerze traditionell nicht zum Taufritual, aber wird mittlerweile auch immer beliebter.

Taufen finden hier während des normalen Gottesdienstes statt. Vor oder nach der Predigt des Pfarrers singt die Gemeinde gemeinsam ein Tauflied. Anschließend fragt der Pfarrer den Täufling ob sein Wunsch ist, getauft zu werden. Bejaht er diese Frage erfolgt das Glaubensbekenntnis. Bei Säuglingen oder Kleinkindern müssen die Eltern oder Paten versprechen, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen. Letztendlich erfolgt die Segnung des Kindes, der Eltern und der Taufpaten. Danach wird der Täufling als neues Gemeindemitglied durch die Kirchengemeinde und den Pfarrer begrüßt. Taufkerzen gibt es in vielen Größen, Varianten, Farben und Symbolen. Oft kannst sie nach Deinen Wünschen beschriften und selbst gestalten. Wähle das Motiv, welches Deiner Meinung nach zu Deinem Täufling am besten passt. Jeder Mensch ist individuell, so auch seine Taufkerze. Diese sollte am besten ein Unikat sein und für Deinen Täufling einzigartig verziert werden.

Weitere Geschenkideen zur Taufe

Aber nicht nur über eine Taufkerze freuen sich der Täufling und seine Eltern, auch Geschenke zur Tauffeier sind eine schöne Tradition. In unserem Shop haben wir viele tolle Taufgeschenke für dieses einzigartige Fest. Begeistere mit schönen Schmuckgeschenken, wie personalisierten Taufarmbändern, Engelsfiguren, personalisierten Sparbüchern und Schatzkisten zur Taufe und überreiche ewige Erinnerungen an dieses ganz besondere einmalige und wichtige Fest im Leben des jungen Christen.

Hier findet ihr:

Viel Freude beim Verschenken!

Taufkerzen für Jungen und Mädchen

Die Taufe ist das grundlegende Sakrament der gesamten Christenheit und wurde durch Christus begonnen. Durch die Taufe wird der Täufling in das Geheimnis von Tod und Auferstehung Jesu Christi hineingenommen, und ein Kind Gottes. Zugleich wird der Täufling damit von der Erbschuld befreit. Früher wurden Erwachsene getauft, mittlerweile hat sich die Taufe von Kindern durchgesetzt. Die Taufkerze ist eine Symbol des christlichen Glaubens und begleitet jedes getaufte Kind auf seinem Lebensweg. Das Licht der Kerze soll stetig seinen Lebensweg erhellen.

Traditionell schenken die Taufpaten dem kleinen Jungen oder dem kleinen Mädchen diese besondere Kerze. Darauf verewigt werden oft der Name des Täuflings, ein Datum, üblicherweise das des Tauftages und ein christliches Symbol. Die Taufkerze ist bei der Taufe ein wichtiger Träger der Symbolik des christlichen Glaubens und wird deshalb oft richtig aufwendig gestaltet und verziert. Die Taufkerze begleitet das Kind durch das ganze Leben und wird bei kirchlichen Festen oft zusätzlich zur Kommunionskerze oder zur Hochzeitskerze mit aufgestellt. Dann wird sie natürlich nur für eine kurze Zeit angezündet.

Religiöse Motive

Die christlichen Ornamente auf der Kerze haben eine besondere Bedeutung und werden je nach Wunsch und Vorliebe eingesetzt. Die Taube ist das Symbol für Frieden und den heiligen Geist. Außerdem half sie Noah bei seiner Mission. Seit der Frühzeit des Christentums werden auch die griechischen Buchstaben als Symbole verwendet. Der Buchstabe T ist ein Symbol des Kreuzes und des Lebens. Alpha und Omega stehen für den Anfang und das Ende eines Abschnittes und sind auch auf der Osterkerze zu finden. Die Sonne ist die Lebensquelle und steht ebenfalls für das Licht und die Wärme. Seit Ewigkeiten verbinden die Menschen die Sonne mit Gott.

In frühchristlicher Zeit schworen die Täuflinge in Richtung Osten, da wo die Sonne aufgeht. Das christliche Symbol des Schiffes steuert durch die Gefahren der Welt in den sicheren Hafen Gottes. Es steht für die Fahrt durch das Leben. Häufig wird es zusammen mit dem Symbol des Ankers benutzt. Der Anker steht für die Hoffnung und Zuversicht. Auch das Symbol des Wassers als Urelement des Lebens ist ein beliebtes Symbol auf der Taufkerze. Der Regenbogen erinnert an das Versprechen Noahs nach der Flut an Gott: „Solange die Erde stehe, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“ Der Schriftzug ICHTHYS ist ein urchristliches Symbol, das griechische Wort für Fisch, und war früher ein Geheim- und Erkennungszeichen der Christen. Dies geht zurück auf die Geschichte von Jesus ersten Jüngern, die bekanntermaßen Fischer waren. Das I steht für Jesus, CH für das Christentum, TH bedeutet Gottes, Y heißt Sohn und das S steht für Erlöser. Also eigentlich Jesus Christus, Sohn Gottes, Retter.

Ein weiteres beliebtes Motiv auf Taufkerzen ist der Lebensbaum. Er symbolisiert gesunde Wurzeln, die Halt, Heimat und Geborgenheit bieten, alles was das Kind bei Gott finden wird. Symbolisch zünden die Eltern oder Paten des Täuflings die Taufkerze an der Osterkerze auf dem Altar an. Dies ist ein ganz wichtiger Teil der Taufzeremonie. Die Osterkerze erinnert daran, dass Jesus mit seinem Kommen und seiner Auferstehung Licht in die Welt gebracht hat. Dabei spricht der Pfarrer ein Gebet oder begeht eine symbolische christliche Handlung. Dann übergibt der Pfarrer die Kerze an den Täufling, bei Babys an deren Eltern, und spricht den Taufspruch: „Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. Nimm hin diese brennende Kerze zum Zeichen, dass Christus das Licht deines Lebens ist.“ In der römisch-katholischen Kirche gehört das Entzünden der Taufkerze zur Zeremonie der Taufe unbedingt dazu.

Kirchliches Ritual

Dies ist hier die Grundlage des christlichen Lebens. Zuerst wird der Täufling mit dem Kreuz gesegnet, dann erfolgt eine Lesung, oft ist dies das Evangelium von der Taufe des Herrn. Anschließend erfolgen Fürbitten an die Heiligen der Allerheiligenlitanei. Dazu gibt es eine Salbung mit Katechumenöl. Dies ist ein, in der Karwoche, geweihtes Öl und soll die heilende Kraft, welche von Jesus ausgeht symbolisieren. Diese soll stärker sein, als die Verletzungen, die das Kind im Laufe des Lebens unweigerlich erleben wird. Schließlich erfolgt die eigentliche Taufe mit dem geheiligten Taufwasser aus dem Taufbrunnen. In der evangelischen Kirche gehört die Taufkerze traditionell nicht zum Taufritual, aber wird mittlerweile auch immer beliebter.

Taufen finden hier während des normalen Gottesdienstes statt. Vor oder nach der Predigt des Pfarrers singt die Gemeinde gemeinsam ein Tauflied. Anschließend fragt der Pfarrer den Täufling ob sein Wunsch ist, getauft zu werden. Bejaht er diese Frage erfolgt das Glaubensbekenntnis. Bei Säuglingen oder Kleinkindern müssen die Eltern oder Paten versprechen, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen. Letztendlich erfolgt die Segnung des Kindes, der Eltern und der Taufpaten. Danach wird der Täufling als neues Gemeindemitglied durch die Kirchengemeinde und den Pfarrer begrüßt. Taufkerzen gibt es in vielen Größen, Varianten, Farben und Symbolen. Oft kannst sie nach Deinen Wünschen beschriften und selbst gestalten. Wähle das Motiv, welches Deiner Meinung nach zu Deinem Täufling am besten passt. Jeder Mensch ist individuell, so auch seine Taufkerze. Diese sollte am besten ein Unikat sein und für Deinen Täufling einzigartig verziert werden.

Weitere Geschenkideen zur Taufe

Aber nicht nur über eine Taufkerze freuen sich der Täufling und seine Eltern, auch Geschenke zur Tauffeier sind eine schöne Tradition. In unserem Shop haben wir viele tolle Taufgeschenke für dieses einzigartige Fest. Begeistere mit schönen Schmuckgeschenken, wie personalisierten Taufarmbändern, Engelsfiguren, personalisierten Sparbüchern und Schatzkisten zur Taufe und überreiche ewige Erinnerungen an dieses ganz besondere einmalige und wichtige Fest im Leben des jungen Christen.

Hier findet ihr:

Viel Freude beim Verschenken!